Ethische Grenzen im Making
2019-12-29, 22:00–22:55, OIO Stage
Language: German

Machbarkeit im Making wird vornehmlich von physikalischen Gesetzen bestimmt. Doch wie sieht es mit ethischen Grenzen aus? Vor allem im Gesundheitsbereich stellt sich die Frage, ob alles das was reverse engineered und selbst gebaut werden kann tatsächlich auch von der maker community diesem Prozess unterzogen werden sollte. Über diese Frage diskutieren Steini und Seb (CADUS).


„Tut mir leid, alle von offiziellen Stellen geprüften und zertifizierten Medizingeräte sind kaputt, aber wir überwachen Sie während der OP einfach mit diesem selbst zusammengebauten open source Patienten-Monitor, kein Problem.“

Machbarkeit im Making wird vornehmlich von physikalischen Gesetzen bestimmt. Doch wie sieht es mit ethischen Grenzen aus? Vor allem im Gesundheitsbereich stellt sich die Frage, ob alles das was reverse engineered und selbst gebaut werden kann tatsächlich auch von der maker community diesem Prozess unterzogen werden sollte. Über diese Frage diskutieren Steini und Seb (CADUS).

Gründer der unabhängigen humanitären Hilfsorganisation CADUS e.V., die in Zusammenarbeit mit lokalen Partner*innen medizinische und technische Nothilfe leistet. CADUS ist hauptsächlich in Nordost-Syrien und im Nord-Irak tätig. Im Berliner Crisis Response Makerspace der Organisation werden open source Lösungen für Herausforderungen in der humanitären Hilfe entwickelt.

This speaker also appears in:
This speaker also appears in: